27.02.2020

++ NEWSTICKER ZUM CORONA VIRUS ++

KW 13

Aufgrund der aktuellen Lage, kann es außerdem bei diversen Rope Based Access Produkte zu Lierferschwierigkeiten kommen.

KW 12

Aufgrund der aktuellen Lage, kann es bei folgenden Produkte zu Lierferschwierigkeiten kommen: SIRUS, LORY, CLAW, RINGO.

KW 10

Aufgrund der jüngsten Ereignisse im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus hat die Nürnberg Messe beschlossen, die Enforce Tac 2020 vom geplanten Termin 4. - 5. März auf den 1.-2. September 2020 zu verschieben.

Zustellungen und/oder Abholung in den ital. Regionen sind derzeit nicht möglich. Lieferanten aus diesen Regionen haben uns gemeldet, dass sie aktuell noch weiter produzieren können. Wir haben unsere Bestellmengen entsprechend erhöht um bei weiterer Eskalation gewappnet zu sein.

KW 9

Als global agierendes Unternehmen erstreckt sich unsere Supply Chain über den gesamten Kontinent. Neben einem weltweiten Vertriebsnetz verfügen wir auch über ein weltweites Beschaffungsnetz und dazu zählt auch Asien als Bezugsquelle. Unsere Lieferanten in Taiwan haben ihre Arbeit nach den Feiertagen wieder aufgenommen und können derzeit jeden gewünschten Termin bestätigen. Etwaige Verzögerungen sind uns derzeit nicht bekannt.

Weiterhin beziehen wir auch Produkte aus China. Wir stehen im regen Austausch mit unseren Lieferanten vor Ort. Die jeweiligen Restriktionen werden von den örtlichen Regionalregierungen festgelegt. Aus diesem Grunde sind dezidierte Einzelfallbetrachtungen bei jedem einzelnem Lieferanten notwendig. Von potenziellen Lieferengpässen sind derzeit vor allem Taschen und Zukaufkomponenten der CLAW betroffen. Aktuell können wir noch Entwarnung geben, da wir im Zuge des chinesischen Neujahrsfestes sowieso einen erhöhten Lagerbestand vorhalten.

Bei weiteren Produktgruppen können wir auf Grund konsequenter 2nd Source Strategie auf europäische Alternativen, vorwiegend Deutschland, zurückgreifen.

Auch wenn die meisten textilen Produkte mittlerweile aus Asien kommen, setzt SKYLOTEC weiterhin auf eine konsequente Inhouse-Politik. Somit können wir im Bereich der Gurtbänder Entwarnung geben, weil wir diese Produkte von unserer Tochtergesellschaft im Schwarzwald beziehen.

Zurück zur Übersicht