DGUV Grundsatz 312-906 Stand Dezember 2017

DGUV Grundsatz 312-906 Stand Dezember 2017

Ausbildung zum Sachkundigen

Im Dezember 2017 wurde die Sachkundigenausbildung im DGUV-Grundsatz 312-906 neu geregelt. Gemäß dieses überarbeiteten Grundsatzes ergeben sich für Trainingsanbieter neue Vorgaben hinsichtlich der Inhalte, Durchführungsdauer und Teilnehmerzulassung.

Voraussetzungen für die Teilnahme nach DGUV Grundsatz 312-906

  • Der Schulungsteilnehmer muss mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben
  • Der Schulungsteilnehmer muss nachweislich aufgrund seiner fachlichen Ausbildung und Erfahrung ausreichend praktische und theoretische Kenntnisse hinsichtlich des Einsatzes und Umgangs mit PSAgA im jeweiligen Teilbereich besitzen. Daher gilt ein erfolgreich abgeschlossener Eingangstest als Zulassungsvoraussetzung. Die Testergebnisse müssen vor Anmeldung zu einem offenen oder geschlossenen Training vorliegen. Der Test kann bei Nichtbestehen nach 24 Stunden wiederholt werden.

Sachkundigenschulung PSA, RA/SRHT und BOS (AGBF) nach DGUV 312-906

Das Vertical Rescue College bietet ab Juni 2018 die Teilbereiche PSAgA, RA/SRHT und BOS (AGBF) an. Das neue Schulungskonzept wird an den Standorten Neuwied, Berlin, Hamburg und Ebhausen in unseren offenen, nun 3-tägigen Trainings umgesetzt. Selbstverständlich sind diese 3 Teilbereiche auch als geschlossener Kurs beim Kunden vor Ort buchbar.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Fachbereichsseite der Berufsgenossenschaft.

Sie lernen die jährliche Sachkundeprüfung im jeweiligen Teilbereich ordungsgemäß durchzuführen. Sie erhalten nach bestandener Prüfung ein Zertifikat nach DGUV Grundsatz 312-906 in Ihrem Teilbereich. Danach können Sie die vorgeschriebene Sachkundeprüfung der entsprechenden Produkte durchführen.

Die Ausbildung zum Sachkundigen ist in neun unterschiedliche Teilbereiche aufgeteilt:

1.     Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)
2.     Ausrüstung zum Retten aus Höhen und Tiefen (RA/SRHT)
3.     Ausrüstung für die Seil- und Positionierungstechnik (SZP)
4.     Ausrüstung für die Seilklettertechnik (SKT)
5.     Ausrüstung nach den Gerätesätzen für die Feuerwehr (AGBF)
6.     Bergsteigerausrüstungen
7.     Ausrüstung für Sport- und Freizeitanlagen (SFA-S), Seilgärten und Seiltechniken in der Erlebnispädagogik (STEP)
8.     Ausrüstung für Höheninterventionstechnik (HIT)
9.     Ausrüstung für Bergrettungsdienste/Bergwacht

Die Ausbildungsdauer beträgt 24 Unterrichtseinheiten je Teilbereich. Das gilt sowohl für die theoretische und praktische Kenntnisvermittlung sowie die theoretische und praktische Abschlussprüfung. Hier finden Sie die Neuerungen zur DGUV Verordnung in einem Merkblatt zusammengefasst.

Teilnehmerkreis: Alle Personen, die jährliche Revisionen durchführen sollen.

Trainingsort 56566 Neuwied

06. - 08.06.2018 Teilbereich PSA
25. - 27.06.2018 Teilbereich PSA
11. - 13.07.2018 Teilbereich PSA
15. - 17.08.2018 Teilbereiche PSA, BOS, SRHT
12. - 14.09.2018 Teilbereich PSA
10. - 12.10.2018 Teilbereiche PSA, BOS, SRHT
07. - 09.11.2018 Teilbereich PSA
21. - 23.11.2018 Teilbereich PSA
11. - 13.12.2018 Teilbereiche PSA, BOS, SRHT

 

Anzahl Teilnehmer: 5-15
Preis pro Person: € 725,- zzgl. gesetzl. MwSt., exkl. Übernachtung und Frühstück.

Trainingsort 12249 Berlin

12. - 13.04.2018 Teilbereich PSA
24. - 26.10.2018 Teilbereich PSA
12. - 14.12.2018 Teilbereich PSA

 

Anzahl Teilnehmer: 4-14
Preis pro Person: € 725,- zzgl. gesetzl. MwSt., exkl. Übernachtung und Frühstück.

Trainingsort 20537 Hamburg

15. - 16.05.2018 Teilbereich PSA
18. - 20.09.2018 Teilbereich PSA
26. - 28.11.2018 Teilbereich PSA

 

Anzahl Teilnehmer: 4-14
Preis pro Person: € 725,- zzgl. gesetzl. MwSt., exkl. Übernachtung / Frühstück.

Trainingsort 72224 Ebhausen

11. - 13.09.2018 Teilbereich PSA

 

Anzahl Teilnehmer: 4-14
Preis pro Person: € 725,- zzgl. gesetzl. MwSt., exkl. Übernachtung / Frühstück.

Was sagen unsere Teilnehmer über die Schulungen des Vertical Rescue College? Lesen Sie ihre Bewertungen!

Bitte kontaktieren Sie unsere Trainingskoordination für Beratung, Terminabsprachen und Informationen zum Ablauf des Eingangstests unter:

vrc@skylotec.de

02631-9680-0