05.03.2018

SKYLOTEC als bester Arbeitgeber ausgezeichnet

Die SKYLOTEC GmbH hat zum zweiten Mal das „Top Job“-Siegel als bester Arbeitgeber erhalten. Der Hersteller von Absturzsicherung beeindruckte bei dem bundesweit durchgeführten Vergleich von mittelständischen Unternehmen mit herausragenden Arbeitgeberqualitäten. In Berlin nahmen mehrere Mitarbeiter des Familienunternehmens aus Neuwied die Auszeichnung entgegen, die durch den ehemaligen Bundesminister Wolfgang Clement überreicht wurde.

Als Hersteller von Absturzsicherungen zählt SKYLOTEC zu den Markt- und Innovationsführern seiner Branche. Das Familienunternehmen, das seine Produkte seit über 70 Jahren in Deutschland fertigt und entwickelt, beschäftigt rund 500 Mitarbeiter. „Wir erschließen weltweit neue Märkte. Nur als attraktiver Arbeitgeber können wir qualifizierte Kräfte für uns gewinnen und halten, mit denen wir dieses Wachstum erreichen können. Daher müssen wir uns auch als Arbeitgebermarke deutlich profilieren, indem wir für auch für Talente attraktiv sind und immer wieder neue interessante Aufgabenbereiche eröffnen“, sagt Geschäftsführer Dr. Kai Rinklake zur Personal- und Wachstumsstrategie, die unlängst mit der Verleihung des „Top Job“-Siegels zum zweiten Mal bestätigt wurde. Mit diesem Qualitätssiegel zeichnet das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, seit 2002 Unternehmen aus, die sich auf bemerkenswerte Weise für eine Arbeitskultur einsetzen, die von vertrauensvollem Umgang mit Mitarbeitern, einem sehr guten Betriebsklima und Stolz auf die Leistung des Unternehmens geprägt ist. Für SKYLOTEC nahmen, begleitet von Personalreferentin Kamila Schmidt, mit Christina Chermiti (Büromanagerin Arbeitsvorbereitung / Produktion), Olaf Lange (Mitarbeiter Produktgruppe „Milan“), Bettina Pannhausen (Finanzcontrolling) drei langjährige Mitarbeiter die Auszeichnung durch den ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement entgegen.

Vier Mitarbeiter nahmen für SKYLOTEC die ‚Top Job‘-Auszeichnung vom ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement entgegen.

Eigenverantwortliches Handeln und Kaizen

Firmenintern setzt SKYLOTEC vor allem auf zwei Wachstumsfaktoren: auf eigenverantwortlich handelnde Mitarbeiter, die als Unternehmer im Unternehmen agieren, und auf Kaizen. „Wir befinden uns in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess und beschäftigen uns täglich damit, wie wir einen Schritt vorangehen können. Jeder bei uns darf Verantwortung übernehmen, um etwas zu bewegen“, erklärt Dr. Kai Rinklake. Jeder Mitarbeiter kann Verbesserungsvorschläge, Projektanträge für neue Produkte oder andere Ideen jeglicher Art einbringen, auch wenn sie nicht seine Abteilung betreffen. Im regelmäßig tagenden Lenkungsausschuss werden diese Vorschläge mit der Geschäftsführung besprochen, priorisiert und, wenn sie nach Ansicht des Gremiums Erfolg versprechen, zur Umsetzung freigegeben. Durch diese Strukturen will SKYLOTEC seine Marktposition nicht nur dank innovativer Produkte, sondern auch als attraktive Arbeitgebermarke stärken. „Wir sind stolz, dass unser Einsatz für die Belegschaft durch die Auszeichnung belohnt wird“, sagt Dr. Kai Rinklake.

 

Zurück zur Übersicht