News

News

SKYLOTEC informiert

Archiv: Juni 2018

Flexibel einsetzbar: Höhensicherungsgeräte „Gordon“ und „Gordon Rescue“
13.06.2018 SKYLOTEC, Industrie

Flexibel einsetzbar: Höhensicherungsgeräte „Gordon“ und „Gordon Rescue“

Leicht und gleichzeitig robust, in großer Höhe einsetzbar, individuell an den Anwendungsbereich anpassbar – das sind die Eigenschaften des neuen Höhensicherungsgerätes „Gordon“ von SKYLOTEC. Der Hersteller von Absturzsicherungen bietet neben dem Standard-Gerät zur Verwendung im Auf- und Abstieg mit dem „Gordon Rescue“ eine Variante mit integrierter Rettungsöse an, die als Hubgerät zusätzlich das Anheben und Ablassen von Personen ermöglicht. Durch Umlenkrollen erlaubt dieses Höhensicherungsgerät zudem vielfältige, individuelle Konfigurationsmöglichkeiten. Dazu zählt unter anderem auch die Anwendung als Flaschenzugsystem. weiterlesen
Neue Handelsagentur für SKYLOTEC in Italien
13.06.2018 SKYLOTEC, Sport

Neue Handelsagentur für SKYLOTEC in Italien

Neuwied, 13.06.2018 – Der Bergsportspezialist SKYLOTEC GmbH erweitert seinen Außendienst für den italienischen Sporthandel. Mit sofortiger Wirkung übernimmt Günther Acherer mit seiner Agentur Panorama Sports Diffusion KG diesen Bereich. weiterlesen
Michael “Much“ Mayr zurück aus Äthiopien
07.06.2018 SKYLOTEC, Sport

Michael “Much“ Mayr zurück aus Äthiopien

Äthiopien gilt als eine der Wiegen des modernen Menschen und hat nicht nur geschichtlich oder kulturell einiges zu bieten. Geprägt von abwechslungsreichen Landschaften zeichnet sich das äthiopische Hochland durch seine vielfältigen Felsformationen aus, die dieses Ziel auch für Kletterer interessant machen. Doch warum ausgerechnet ein Land, in dem es so gut wie keine erschlossenen Gebiete gibt und ebenso wenig über die Felsqualität bekannt ist? Für SKYLOTEC Athlet Michael „Much“ Mayr und seinen Kletterpartner Hansjörg Auer war es eine Mischung aus Neugierde und Abenteuerlust. Die Idee entstand aufgrund von Erzählungen eines Freundes, der vor Jahren ein Kind aus dieser Region adoptierte und immer wieder von dem beeindruckenden Sandsteingebirge schwärmte. Außerdem lässt das Klima auf dem abessinischen Hochland im März noch Aktivitäten in der Sonne zu, was auf dem afrikanischen Kontinent keine Selbstverständlichkeit ist - nicht ohne Grund liegt hier der heißeste Ort der Welt. weiterlesen

3 Artikel